Das Gebäude weist eine Besonderheit auf

Die Besonderheit des Gebäudes ist, es wurde speziell als Seniorenwohnheim gebaut. Das Gebäude ist nicht nur interessant aufgeteilt, sondern beherbergt auch ein außergewöhnliches, ambulantes Wohnkonzept. Damit dieses Wohnkonzept gleichermaßen im gesamten Gebäude gelebt werden kann, gibt es spezielle Vorgaben bezüglich einer einheitlichen Nutzung. Gemeinsame, gleichgeartete Interessen sind durch festgelegte Aufnahmekriterien bezüglich der Altersstruktur gewährleistet.

Das besondere Gebäude mit 4 Stockwerken ist eine Spezialimmobilie.

Sie als Kunde dürfen von einem ambulanten Wohnkonzept der Pflegeeinrichtung, Senioren-Hotel Limpurg GmbH, profitieren.
Das macht das Gebäude besonders.

„Ambulant“ bezeichnet die Genehmigung, auf welcher Basis der pflegebedingte Aufwand mit den Pflegekassen abgerechnet wird.
Schlussendlich ist damit gemeint, stationär Wohnen mit WOHN-Gefühl und dennoch Rund-um-die-Uhr umsorgt, versorgt, betreut sowie gepflegt sein. Das ist ein weiterer Unterschied zu vollstationären Pflegeeinrichtungen. Sicherstellung Wohnkonzept


Diese außergewöhnliche Immobilie hat Vorteile

Sie leistet mehr als nur „betreutes Wohnen“. Das ist ein ausschlaggebender Vorteil – unsere Kunden müssen nie wieder umziehen, denn dazu gibt auch eine „Pflegebedürftigkeit“ (Pflegegrad 1-5) keinen Grund.

Sie haben mit dem Einzug eine gute Wahl getroffen. Nicht nur für Ihren „Lebensabend“ haben Sie rechtzeitig vorgesorgt, sondern auch für den Fall beginnender, vorhandener oder fortschreitender Pflegebedürftigkeit. Geeignete vorhandene Angebote im Gebäude helfen Ihnen gerade dann, wenn bei Einzug bereits (Schwerst-) …Pflegebedürftigkeit besteht.

Dabei müssen Sie nicht auf eine qualifizierte, pflegerische Versorgung bei Tag und Nacht verzichten. Denn Pflegeleistungen erhalten Sie nach den Vorgaben und anerkannten Regeln des Medizinischen Dienstes der Krankenkasse (MDK). Jedoch auf ambulanter Basis.
Daher ist das ambulante Wohnkonzept der Senioren-Hotel Limpurg GmbH eine attraktive Alternative sowohl zu einer klassischen, vollstationären Pflegeeinrichtung (Pflegeheim) als auch zu einem einfachen betreuten Wohnen.


Die Spezialimmobilie ist in die Wohnsiedlung „Mühläcker“ integriert und weckt äußerlich nur den Anschein eines Mehrfamilienhauses – ist es aber nicht. Denn – wir wiederholen – es ist ein Gebäude, in dem Senioren ab 65 Plus und pflegebedürftige Menschen ab 55 Jahre miteinander ein Zuhause Ihr Zuhause finden. In dieser Gemeinschaft fühlen Sie sich nie wieder „allein gelassen“.

Das Gebäude ist aufgrund der Lage in Fichtenberg https://www.fichtenberg.de , der ansprechenden Ausstattung mit vielen Wohlfühloasen – den unterschiedlichen Serviceleistungen – einer zugewandten Betreuung in familiärer Atmosphäre – des ausgewogenen Preis-Leistungsverhältnisses immer einen Besuch wert.


Alle 4 Stockwerke erreichen Sie bequem über einen großen Aufzug
  • Im UG/EG (1. und 2. Stock) befindet sich die Pflegeeinrichtung, die selbst 15 Seniorenappartements (1-Zimmer-Appartements) sowie 2 Seniorenwohnungen mit 2-Zimmer vermietet. – Eingang von der Dappachstrasse aus bei den 3 kleinen Werbeschilder und Parkplätzen.
  • Im OG/DG (3. und 4. Stock) sind 17 weitere Seniorenwohnungen, die privaten Eigentümern gehören. – Haupteingang Richtung „Weissenseestrasse bei den 2 großen Werbeschilder.
Im nicht alltäglichen Gebäude gibt es „Wohnen mit Service und der Fürsorge „Plus“
  • durch das Unternehmen im Seniorenwohnheim, das seit 1993 eine zukunftsweisende Institution für Senioren, die bei uns ein individuelles Wohn-, Betreuung-, Pflegekonzept finden.

Eine weitere Besonderheit im Gebäude setzt einen Akzent

Denn das Gebäude offeriert Seniorenwohnungen privater Investoren zusätzlich zur Pflegeeinrichtung.
Dazu gehören die Wohnungsnummern 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 25, 26, 28, 29, 30, 31

  1. Die in der Teilungserklärung zugunsten des Eigentümers der Einheit 11 verankerte Zustimmung zur Vermietung einer privaten Seniorenwohnung im Gebäudekomplex ist für alle Eigentümer verbindlich.
  2. Ob Miete oder Kauf, einziehen dürfen Senioren ab 65 Jahren oder ab 55 Jahren mit einem der 5 Pflegegrade
  3. Sie als Bewohnerin oder Bewohner der oben aufgeführten zusätzlichen Seniorenwohnungen können sich auch entscheiden für die Versorgung durch die Pflegeeinrichtung. Das ist nur möglich beim Einzug, denn es ist Ihre Vorsorge für den „Fall der Fälle“.
  4. Damit auch Sie rund-um-die-Uhr bei Pflegebedürftigkeit betreut, gepflegt und versorgt werden, stellen wir Ihnen einen Vertrag zur Verfügung – Formulare, Verträge – dann zum Button „Seniorenwohnung“