Kosten – wählen, gestalten und planen!

Unsere Kosten sind transparent und nachvollziehbar. Denn Sie erhalten bei uns ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis mit überschaubaren Kosten.

Ihre monatlichen Kosten für Warmmiete betragen € 467,00 (Addition Punkt A-C).
Darüber hinaus sind Sie bei uns mit einem Rundum-Sorglos-Pakets (24h-Präsenzkraft) „in guten Händen“ zu einem Preis von € 667,00 (Addition Punkt A-E)

A) € 166,00: monatliche Kaltmiete für 30 m²
    • Einzelappartement durchschnittlich 30 m² groß mit Bad „en Suite“
    • Teilmöbliert, Balkon oder Terrasse
    • Wand-TV-Gerät mit Flachbildschirm, elektr. Rollläden
    • Anschlussmöglichkeit für Telefon und Miniküche
B) €   72,00: monatliche Mietkosten für Nebenwohnräume/-flächen
    • Insgesamt 685 m² Wohlfühloasen, die eingerichtet, geputzt und instand gehalten werden
    • In diesen Räumen bietet unser Team die 2 mal täglich stattfindenden Beschäftigungsprogramme an
    • Hier findet tagsüber die Intensivpflege statt für pflegebedürftige Kunden
 C) € 229,00: Sonstige monatliche Leistungen/Nebenkosten/Betriebskosten
    • Betriebskosten nach § 2 BetrKV inkl. Haushaltsstrom
    • Hausmeister, Aufzug und Brandschutz
    • Rufanlage für Service, um jederzeit Hilfe in unterschiedlichen Situationen zu erhalten – mehr als nur „Hausnotruf“ im Sinne von „Hausnotrufzentrale“.
    • Organisation, Koordination und Vermittlung von Dienstleistungen.
    • Beratung und Hilfe in besonderen Situationen des Wohnumfeldes u. v. m.
D) € 150,00: Monatlich – Sicherstellung Wohnkonzept
    • Betreuungsassistent/in = 24h-Präsenzkraft – Dienstzimmer Rezeption – Aufschaltung der Ruftaste direkt zur Rezeption
    • Ansprechpartner täglich vor Ort – nicht nur für ein paar Wochenstunden als „Sprechstunde“ da sein.
    • Wir sind Tag und Nacht vor Ort, vor allem dann, wenn die „Pflegeperson“ verhindert ist oder der ambulante Pflegedienst als Pflegeprofi seine vorab geplante Grund- und Behandlungspflege beendet hat.
    • zur Sicherheit und Unterstützung 3 nächtliche Kontrollgänge
E) €   50,00: Fürsorge Plus – Einsätze am Tag durch die 24h-Präsenzkraft
    • Koordination von Terminen
    • Unterstützung bei der Verpflegung
    • bei Hilfe- und Pflegebedürftigkeit kümmern wir uns um Sie auch in Form von „Hilfe bei der Nahrungsaufnahme“
    • Unser Team trägt zu einer ganzheitlichen Versorgung bei, vor allem dann, wenn Pflegebedürftigkeit vorliegt

_______________

= € 667,00: (Addition Punkt A-E)

Das sind die monatlichen Kosten – ohne Pflegebedürftigkeit und mit Pflegegrad – als Rundum-Sorglos-Paket

    • für Warmmiete inklusive eines Pakets an „Sicherstellung Wohnkonzept“ und der Fürsorge „Plus“

F) €  28,20: tägliche Kosten
    • Verköstigung aus der Großküche des Restaurant >Luncheon<:
      Frühstück * 3-Gang-Tagesmenü * Nachmittagskaffee * Abendessen jeweils mit Getränk
    • Getränke für Zwischendurch stehen immer zur Verfügung – im Aufenthaltsraum gegenüber der Rezeption
    • Raumpflege
    • inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer

_______________

= € 1.550,00: monatliche Gesamtkosten für Unterkunft und hauswirtschaftliche Leistungen (Addition Punkt A-F)


G) € 300,00: Gleicher monatlicher Eigenanteil in allen 5 Pflegegraden
    • Monatliche Kosten bei Pflegebedürftigkeit nach Abzug des Zuschusses aus der Pflegekasse für ambulante Pflegeleistungen
    • Im Senioren-Hotel Limpurg binden wir die Qualitäten eines externen, ambulanten Pflegedienstes ein.
    • Diese Pauschale ist informativ in unsere Gesamtkosten aufgenommen zu Ihrer besseren Übersicht. Damit wissen Sie, womit Sie in unserer Pflegeeinrichtung an Kosten zu rechnen haben, sofern Sie pflegebedürftig sind und deshalb Pflegeleistungen benötigen.
    • Wie Sie sicherlich schon wissen, arbeitet der ambulante Pflegedienst von uns vollkommen unabhängig auf eigene Rechnung

_______________

= € 1.850,00 (Addition Punkt A-G)

Das sind die Kosten – Ihr Eigenanteil – als monatliches Gesamtpaket für Unterkunft, Verköstigung und Raumpflege sowie pflegebedingter Aufwand, wenn Pflegegrad 1-5 vorliegt.


Auch wir dürfen zusätzlich mit der Pflegekasse nachfolgende Kosten abrechnen, sofern die Voraussetzungen dazu erfüllt sind.
Somit sind in unserer etwas anderen Konzeption alle pflegebedürftigen Personen rund-um-die-Uhr abgesichert und zwar bis Pflegegrad 5.

H) ab € 150,00: Monatliche Kosten für leichte pflegerische Einsätze vor allem nachts ab Pflegegrad 2
    • Die Pflegekasse übernimmt die Kosten im Rahmen der stundenweise Verhinderungspflege < 8 Std. täglich, sofern Sie Pflegeleistungen ab Pflegegrad 2 benötigen. Damit ist es möglich, die Kosten laut Punkt H zu kompensieren.

Voraussetzung für die Übernahme der Kosten durch die Pflegekasse ist zuvor der Antrag auf Pflegeleistungen als Kombileistung, d. h.

  1. ambulanter Pflegedienst ist mit Pflegesachleistung im Boot
  2. eine Pflegeperson (Angehörige) ist auf dem Antrag benannt, die deren pflegebedürftigen Angehörigen ehrenamtlich unterstützt.

Falls keine Pflegeperson an der Pflege und Betreuung beteiligt ist, muss der Kunde den Betrag – Punkt H – selbst finanzieren. Denn in diesem Fall beteiligt sich die Pflegekasse nicht an den Kosten.


Die Kosten für ein Ehepaar sind besonders attraktiv bezüglich der wählbaren Preisgestaltung!
    1. Monatliche Kosten Warmmiete für ein Ehepaar (Leistungsbeschreibung – siehe oben Punkt A-C)
      – 30 m² Appartement für € 467,00
      – Wohnung ab 50 m² – 58 m² für € 600,00
    2. Pro Person: 24h-Präsenzkraft: ein Rundum-Sorglos-Paket für eine Person € 200,00 (Leistungsbeschreibung – siehe oben Punkt D-E)
    3. Ersatzpflege ab Pflegegrad 2 für die Tag- und Nachtzeit (Punkt H)

Verhinderungspflege – Urlaubsgast: Kosten für einen kurzzeitigen Aufenthalt

€ 21,50 täglich 

    • Unterkunft für Einzelappartement mit Bad „en Suite“ – Leistungsbeschreibung siehe oben Punkt A-C+E

€ 5,00 täglich für Punkt D – Sicherstellung Wohnkonzept

€ 28,20 täglich

    • Leistungsbeschreibung siehe oben Punkt F
Das leistet der bei den Pflege-/Krankenkassen zugelassene ambulante Pflegedienst „HumanService mobil GmbH“
  • pflegebedingter Aufwand – Verhinderungspflege/Kombileistung – Abrechnung über die Pflegekasse
  • Behandlungspflege  – Verordnung über den Hausarzt – Abrechnung über die Krankenkasse