Unterstützung zum Wohnen und Leben im Senioren-Hotel Limpurg erlangen Sie über staatliche Hilfen

Zum Wohnen und Leben im Senioren-Hotel Limpurg, erhalten Sie unterschiedliche stattliche Unterstützung. Auch dann und gerade deshalb, wenn Sie nur über eine kleine Rente verfügen.

Bestärkt wird dies durch die Gesetzgebung „ambulant vor stationär“. Denn unser ambulantes Wohnkonzept unterstützt den Gesetzestext, der den älteren Bewohner unseres Landes ein finanzierbares Zuhause auch bei Pflegebedürftigkeit gewährleisten möchte!

Finanziell werden Sie bei kleiner Rente mit staatlichen Hilfen unterstützt, sodass Sie sich ein Appartement, eine Wohnung mit unserem ambulanten Wohnkonzept leisten können. Ihre Rente reicht dafür quasi aus!

Unterstützung zur Finanzierung
Ihrer Wohnung, Ihres hauswirtschaftlichen Hilfebedarfs und Ihrer Pflegebedürftigkeit erhalten
Sie über folgende staatlichen Hilfen!


1. Wohngeld – eine Unterstützung zu Mietkosten

2. Pflegekasse

Keinen Pflegegrad?

  • Bei Pflegebedürftigkeit rechtzeitig einen „Antrag auf Pflegeleistungen“ stellen bei der zuständigen Pflegekasse für eine Einstufung in einen der 5 Pflegegrade.
  • Ab Antragstellung sichern Sie sich den Zuschuss der Pflegekasse bei Pflegebedürftigkeit.

Unterstützung bei Pflegebedürftigkeit

Die Senioren-Hotel Limpurg GmbH ist eine anerkannte Pflegeeinrichtung ohne selbst eine pflegerische Vollversorgung an zu bieten. Für die Tag- und Nachtbetreuung sowie hauswirtschaftliche Dienstleistungen dürfen Sie sich auf uns verlassen. Hingegen organisieren wir ambulante Pflegeleistungen über einen ambulanten Pflegedienst, der tagsüber Grund- und Behandlungspflege erbringt. Dieser ist zugelassen bei allen Pflegekassen/Krankenkassen und rechnet mit den Kostenträgern ab.

  • Nähere Informationen unter: http://www.pflegestaerkungsgesetz.de.
    – Auf der dortigen Internetseite gehen Sie weiter zu „Finanzielle Leistungen“
    dann weiter zum Unterpunkt: „Kombileistung für häusliche Pflege“ (= Pflegegeld für „pflegende Angehörige + Pflegesachleistung für ambulanten Pflegedienst).

Weitere Unterstützung erhalten Sie, wenn Sie bereits 6 Monate in einen Pflegegrad mit mind. Stufe 2 eingruppiert sind

Die Senioren-Hotel Limpurg GmbH ist die „Ersatzpflege“ zur Entlastung der „pflegenden Angehörigen“. Dies regelmäßig zur Nachtzeit. Aber auch tagsüber immer dann, wenn
– keine Pflegeperson in Form von „pflegenden Angehörigen“ zugegen ist
– der ambulante Pflegedienst seine Touren beendet hat.

Hierfür ist ein Antrag auf Ersatzpflege bei der Pflegekasse zu stellen: „stundenweise Verhinderungspflege unter 8 Stunden täglich“.


3. Sozialhilfe – Hilfe zur Pflege

über „Hilfe zur Pflege“ erhalten Sie den Eigenanteil durch das Sozialamt finanziert, den Sie dem Pflegedienst nach Anrechnung des Zuschusses aus der Pflegeversicherung selbst tragen müssen.

  • Sie haben einen Pflegegrad 2-5 bescheinigt bekommen.
  • Der gesetzliche Zuschuss aus der Pflegekasse für die Finanzierung reicht nicht. 
  • Stellen Sie einen Antrag auf „Hilfe zur Pflege“ beim Landratsamt Schwäbisch Hall über https://www.service-bw.de.
    – Eingabe: „Hilfe zur Pflege“ 74523 Schwäbisch Hall.

4. Sozialhilfe – Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung
  • Rente, Wohngeld, Zuschüsse der Pflegekasse analog des Pflegegrades sowie Verhinderungspflege < 8 Std. täglich reichen nicht aus.
  • Sie sind pflegebedürftig und auf Hilfe angewiesen, haben bereits schon „Hilfe zur Pflege“ beantragt und in Anspruch genommen – die Kosten übersteigen dennoch Ihr Budget, um selbst zu finanzieren?
  • Hiergegen hilft ein Antrag zur „Grundsicherung im Alter“ beim Landratsamt über https://www.service-bw.de.
    – Eingabe: 74523 Schwäbisch Hall.
    – Dann
    „Sozialhilfe“
    – Weiter auf „Leistungen“
    – Zum Schluss „Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung beantragen“.

Wenn Sie zu den Anträgen vorab Fragen an uns haben, dann kontaktieren Sie uns. Wir unterstützen Sie gerne bei den Anträgen.